[Ratgeber]

Teppich selber reinigen

Wie kannst du deinen Teppich selber reinigen. Wenn dein Teppich schon einige wilde Partys, oder einfach schon in die Jahre gekommen ist, braucht er ab und zu einen Frischekick. Wir möchten dir hier am Beispiel eines Beni Ourain Teppichs  aus Marokko zeigen, wie du einen Schafwolle Teppich am besten selbst reinigen
kannst.

Teppich reinigen mit Hausmitteln – so geht‘s
Es gibt verschiedene Arten von Schmutz, handelt es sich um einen Grauschleier, der sich über die Zeit, auf deinen Wollteppich gelegt hat, kannst du diesen leicht zuhause entfernen. Wenn es sich um einen echten Wollteppich handelt, sind die Fasern zu Beginn mit Lanolin getränkt (das kommt direkt von den Schafen). Somit sollte man aufpassen, dass man die Lanolin Schicht, falls noch eine vorhanden ist, nicht komplett zerstört. Somit gilt: keine scharfen Mittel verwenden wie Kraftreiniger aus der Drogerie.

Grauschleier
Der Grauschleier kommt meistens von Staub, der sich über die Zeit in die Teppichfasern einnistet. Am besten entfernt ihr ihn, indem ihr den Teppich intensiv von unten und oben absaugt (am besten geht das auf allen vieren), um den Teppich auf die Reinigung vorzubereiten.

Für die Reinigung innerhalb der Wohnung 
Danach streut ihr Waschmittel auf den Teppich (Vorsicht bei Colorwaschmitteln/ Waschmittel für weiße Wäsche, diese können bleichen). Falls ihr den Teppich drinnen reinigen wollt, könnt ihr Waschmittel mit einer Bürste einreiben. Lasst es einwirken und
saugt den Teppich nach ca. 30 Minuten ab.

Für die Reinigung draußen
Falls ihr die Möglichkeit habt, den Teppich mit nach draußen zu nehmen und dort auch trocknen zu lassen, können wir euch einen vollen Waschgang empfehlen. Am besten geht das mit einem Gartenschlauch. Ihr legt den Teppich auf einen sauberen Untergrund (kein Rasen!) und streut wieder Waschmittel darauf. Am besten nehmt ihr ökologisch abbaubares Waschmittel und guckt, dass das Abwasser in einen Gully läuft. Dann nehmt ihr eine Bürste und den Gartenschlauch. Jetzt dreht ihr den Teppich erstmal um, dann zeigt die falsche Seite nach oben. Und spritzt den Teppich richtig nass. Je mehr ihr das Waschmittel davor ein bürsten könnt, desto besser. Dann dreht ihr den Teppich wieder um und spült den Teppich richtig sauber. Wichtig ist die Reihenfolge, da ihr erst den groben Dreck abspült und nicht in die Fasern hineinspült.

Flecken aus Teppich entfernen
Dunkle Flecken (z.B Kaffeeflecken, Rotweinflecken, Johannisbeersaft)
Falls sich dunkle Flecken auf eurem Berberteppich befinden, gibt es kein 100% Hausmittel, womit wir dir versprechen können, dass die Flecken komplett verschwinden. Die Notfallhandlung sollte immer sein, dass ihr sofort ein Baumwolltuch auf die Flüssigkeit legt, die auf den Teppich getropft ist. Je schneller ihr seid, desto besser ist das Ergebnis. Wenn der Wollteppich noch recht neu ist, ist die Lanolin Fettschicht noch intakt und durch die Rückfettung perlt die Flüssigkeit ab. Falls euer Teppich das nicht mehr kann, oder es sich um einen Baumwolle Teppich handelt, könnt ihr immer auf Natron zurückgreifen. Ihr streut das Natron auf den Fleck und lasst es einwirken. Danach sprüht ihr Wasser auf die den Natronfleck und lasst es  nochmal einwirken und aushärten. Danach saugt ihr den Fleck ab und saugt somit auch das ganze Natron wieder ein.

Notfall Fleckentferner: Mineralwasser
Wenn es mal ganz schnell gehen soll, oder ihr einfach keine Zeit habt, euch dem neuen Fleck auf dem Teppich anzunehmen, weicht den Fleck mit Mineralwasser ein. Das Mineralwasser wirkt Wunder. Es löst die Flüssigkeit und verhindert, dass ich überhaupt ein Fleck ausbreitet. Wenn es sich bei euren Flecken jedoch um dunkle Flüssigkeiten (wie Wein oder Saft) handeln, bitte mit Vorsicht bearbeiten. Hier besteht die Gefahr, dass sich die dunkle Flüssigkeit noch weiter ausweitet. Mineralwasser ist besonders gut für Essensreste, oder festeren Flecken geeignet.

Flecken durch Knetmasse oder Wachs
Feste Materialien in eurem Teppich, die dort hingehören, kann ihr trocknen lassen und dann herausschneiden. Solange es keine ganze Kerze ist, die euch auf den Teppich getropft ist, fällt es nicht auf, wenn ihr eine kleine Stelle herausschneidet. Hier nur aufpassen, dass ihr nicht zu tief ansetzt, wenn ihr den Flecken herausschneidet. Lieber ein paar Runden drehen und dabei immer mehr abschneiden. So vermeidet ihr, dass ihr gleich ein „Loch“ in eurem Teppich habt.

Wenn garnichts mehr hilft, oder du dir die Reinigung nicht selbst zutraust, wende dich an eine professionelle Teppichreinigung. Mit mobilen Reinigungsgeräten wären wir vorsichtig und können diese nicht empfehlen.

Handgewebte Teppiche und andere schöne Produkte

Newsletter Anmeldung
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer alle Neuigkeiten zu erfahren.