[Hintergrund]

Über uns

Über uns

Das Reisesouvenir wird zum eigenen Start-Up

2017 waren wir zu zweit unterwegs in Marokko, eigentlich war der Plan, mit dem Bus durch Marokko zu touren, allerdings war das nicht so einfach, wie wir uns das vorstellt haben und so haben wir uns spontan einen Fahrer organisiert, der mit uns durch Marokko gurkt.

Relativ am Ende der Reise fuhren wir durch das Atlas Gebirge, hier geht es ziemlich weit hoch (und es wird auch kühl, was eine willkommene Abwechslung zur Wüste war). Und plötzlich sahen wir beige Teppiche mit Rautenmuster.  

Ich sah nicht nur einen Teppich, in jedem Dorf hingen Teppiche zum Trocken an den Häusern und Balkonen. Sie wurden gerade gewaschen und zum Trocknen in die Sonne gehängt. Hier beginnt meine eigenen Beni Ourain Geschichte.

In Marrakesch haben wir dann später den ersten „eigenen“ Beni Ourain Teppich gekauft, ihn im Rucksack mit nach Deutschland genommen. Freunde wurden auf den Teppich aufmerksam und so meldeten sich die ersten Fans, die auch gerne so einen hübschen, echten Teppich haben wollten. 

Nun ist es 2022 – und wir lieben es, euch schöne marokkanische Teppiche, sowie andere schönen Dinge zu für euer Zuhause anzubieten. 

Auch wenn Myrocco ein kommerzieller Anbieter ist: wir haben faire Konditionen

Auch wenn Myrocco ein kommerzieller Anbieter ist: faire Konditionen, geben dem Beni-Ourain-Stamm die Möglichkeit Geld zu verdienen und damit ihre trad. Lebensweise zu erhalten und somit wird die trad. kulturelle Lebensweise unterstützt und erhalten

Mittlerweile sind Beni Ourain Teppiche auch bei einem großen schwedischen Modelabel in der Homeabteilung zu finden oder bei einem großen Möbel – und Accessoires Verkäufer im Internet. Für ganz wenig Geld, aber dafür auch nicht aus Wolle und handgemacht, sondern maschinell in China gefertigt und aus Kunststoff. Auch Myrocco ist ein kommerzieller Verkäufer, trotzdem achten wir darauf, dass jeder beteiligte in der Lieferkette vom Teppichgeschäft profitiert. 

Der Stamm der Beni Ourain im marokkanischen Atlasgebirge hat durch die Beni Ourain Teppiche eine Möglichkeit gefunden, sich das karge Leben zu finanzieren. Nicht nur bei uns entwickelt sich alles weiter und neue Absatzmärkte müssen gefunden werden, das gilt ebenfalls für die Berberstämme in Marokko. Dort gibt es nicht viele Möglichkeiten, Waren zu verkaufen oder überhaupt herzustellen. Die Rohstoffe sind begrenzt, genauso auch die Fertigungsmethoden und dafür notwendige Ausstattung. Gerade deshalb ist es für den Beni Ourain Stamm ein Glücksfall, dass die beigen Teppiche mit geometrischen Mustern gerade weltweit wieder angesagt sind und überall nachgefragt werden. 

Durch den Verkauf der Teppiche können sich die Menschen im kargen Gebirge ihren Lebensalltag weiterhin finanzieren und müssen nicht in andere Gegenden Marokkos abwandern. Die Lebensweise, die seit Jahrhunderten kaum verändert ist, kann somit weitergeführt werden. Beni Ourain Teppiche werden ausschließlich von Frauen geknüpft, die Arbeit gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Familien finanziell zu unterstützen.

Aber nicht durch die Knüpferinnen profitieren vom Trend Beni Ourain Teppiche, auch die Schafshirten, Schafzüchter, sowie die Familien derer, die die Teppiche knüpfen, und auch die Händler, die die fertigen Teppiche exportieren. 

Es gibt viele « schwarze Schafe » auf dem Markt, deshalb versucht myrocco möglichst nah an die Produzenten zu kommen und keine unnötigen Zwischenhändler zu haben. Ich importiere direkt aus Marokko bei meinem Händler vor Ort, um eine weitere Zwischenstufe zu vermeiden.  

Marokko ist ein Land, in dem es viel mehr schöne Dinge zu kaufen gibt, als Beni Ourain Teppiche. Wir unterstützen das Land, indem wir dort produzierte Waren kaufen.

Handgewebte Teppiche und andere schöne Produkte

Newsletter Anmeldung
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer alle Neuigkeiten zu erfahren.